Castorgleise werden
demontiert...

Ab 7. Juli wird die Bahnstrecke Lüneburg-Dannenberg vorerst gesperrt! Wir verabschieden uns von der alten Castorstrecke mit einem

Schienenspaziergang

Am So, 6. Juli 2003

Treffpunkte:

Lüneburg: Bahnhof um 9:30 Uhr
(Möglichst mit Fahrrad, sonst Auto)
Dahlenburg: Marktplatz/Sonne um 9:30 Uhr
(Mit Auto)

schiene.gif (6379 Byte)

Besuchen Sie mit uns
ehemalige Orte des Widerstandes

Rückseite=>

... und erneuert!
20 Millionen EURO nur für den Castor?

Die Bahn erneuert ab 7. Juli 2003 den Gleiskörper zwischen Lüneburg und Dannenberg für 20 Millionen Euro.

Auch wenn es grundsätzlich begrüßenswert ist, wenn Bahnstrecken als Alternative zum Autoverkehr erhalten werden, stellen wir uns u.a. folgende Fragen:


? Wäre die Strecke wegen des z.Z. unrentablen Personenverkehrs nicht schon lange stillgelegt worden, wenn es nicht das geplante Atomklo Gorleben gäbe?


? Soll durch die Erneuerung mit Betonschwellen der Endlagerstandort Gorleben zementiert werden?


? Wäre eine Investition von 20 Millionen Euro notwendig, wenn es nur um die Erweiterung/ Verbesserung des Personenverkehrs ginge?


Wir werden versuchen am Ende des Schienenspazierganges auf diese und weitere Fragen Antworten zu finden. Hierzu haben wir bei gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen angefragt (VCD, Die Grünen, BIU Lüchow/Dannenberg, Fahrgastrat Wendland)

Der nächste Castor kommt bestimmt -
voraussichtlIch Anfang November.

Lasst uns den Schienenspaziergang auch nutzen um zusammenzufinden und Ideen für kraft- und fantasievolle Aktionen zu entwickeln!

V.i.S.d.P.: Carsten Stormann, Eisenbahnweg, Lüneburg

Bearbeitet am: 29.06.2003/ad


zurück zur Homepage