Flugblatt des

Clenzer Culturladen
Lange Str. 21 b
29459 Clenze

CASTORALARM ?

WIR MACHEN DEN KOPF FREI !

Bevor im November wieder mal der alljährliche Castor- Ausnahmezustand über das Wendland hereinbricht, gibt es im Clenzer Culturladen noch was zum Lachen und zum Denken, als geistig- moralische Aufrüstung sozusagen. Eine Wilde Mischung aus Kabarett, Lesung, Theater und Information, ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder gar ewige Wahrheiten- alles unter dem Motto: Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst!

Das Programm:

Do., den 7.10. 20 Uhr "Herzattac"

Kabarett von und mit Peter Grohmann / Stuttgart
ccl04groh.jpg (2985 Byte)

Ein "Anstifter" im besten Sinne, böser Poet und anarchistischer Satiriker. Die Würde des Menschen ist mehr oder weniger unantastbar, das wissen Scheinasylanten ebenso gut wie Scheindemokraten, und ein bissel Folter ist kein Beinbruch. Trost und ein neues Fass voller schwarzen Humors verspricht Peter Grohmann aus Stuttgart mit seinem Solo-Kabarett. Da muss man ja herzlos werden!

Sa., den 16.10. 20 Uhr "Schafe blicken auf"

Wolfgang Kaven liest aus John Brunners Schafe blicken auf, dazu singen drei
Musiküsse Perlen populärer Musik.

Das Buch, erschienen 1972, ist eine kompromisslos- düstere Vision über den Öko-logischen Kollaps einer Welt, die zur Industriekloake geworden ist. Doch es gibt ja noch die Umweltbewegung...

Fr., den 22.10. 20 Uhr "Wer mit dem Wolf tanzt"

Kabarettsolo von und mit Gerald Wolf / Berlin

ccl04wolf.jpg (2194 Byte)

Moses Hartz plant den Auszug aus dem heiligen Sozialstaat und lässt ihn baden gehen. Einige waschen ihre Hände in Schwarzgeld. Aber Deutschland wird Weltmeister! Eine furiose Show aus Stehgreif, Parodie und Lästersongs.

Di., den 26. 10. 20 Uhr "Bericht an eine Akademie"

von Franz Kafka. Uwe Serafin aus Besem hat den Text dramatisiert und spielt ihn beängstigend aktuell.

Kafkas Affe zeigt uns, was eine humanistische Harke ist und macht uns sowie die gesamte moderne Wissenschaft "zum Affen". Theater vom allerfeinsten!

Fr., den 29.10. 20 Uhr Uranabbau und die Folgen

Die Gesellschaft für bedrohte Völker berichtet, wo und unter welchen Bedingungen der Brennstoff für unsere verfehlte Energiepolitik aus dem Boden gekratzt wird. Und was das aus dem Land und seinen Ureinwohnern macht.

Sa., den 30.10. 20 Uhr "Hartzversagen"

Kabarett, Chansons und Plaudereien von und mit Michael Z. /Berlin.

ccl04michael.jpg (6000 Byte)

Ein Balanceakt auf dem schmalen Grad zwischen Kabarett und höherem Blödsinn, das plätschert und plaudern so dahin, aber Vorsicht: Politische Widerhaken lauern überall!
Für alle Veranstaltungen gilt: Eintritt frei !

Stefan Buchenau / Lange Str. 26 a / 29459 Clenze / Telefon und Fax 05844 976482

Bearbeitet am: 27.09.2004/ad


zurück zur Homepage