Vorderseite als  pdf.gif (409 Byte) PDF-Datei (165 KB)

 

Rückseite des Flugblattes

Der EPR-Reaktor in Flamanville – Renaissance der Atomkraft?

15./16. April 2006 Internationale Demo und Kundgebung in Cherbourg

 

Busfahrt ca. 1.200 Kilometer mit 16 Stunden Fahrt pro Richtung

Abfahrt Donnerstag, 13.4.06, 19 Uhr Gildehausparkplatz Lüchow

Rückkehr 17.4., abends

 

An der Fahrtstrecke Hannover – Bielefeld gibt es Zusteigemöglichkeiten (bitte auch bei Anmeldung klären).

  • Fahrpreis 75 Euro je Person

    • 2 Übernachtungen im "Centre Picquenot" in Tourlaville mit Frühstück für 32 Euro je Person.

    • Das Zelten auf einem Zeltplatz ist möglich. Falls dieser belegt ist, besteht auch die Möglichkeit auch auf einem kostenlosen öffentlichen Platz bei Cherbourg zu zelten.

    • Patenschaften werden gerne entgegengenommen.

Anmeldungen an das BI-Büro sind bis 10.3. erforderlich.

 


 

Vorgesehenes Programm:

Samstag, 15. April

  • 14-17 Uhr Internationale Demo quai Lawton Collins in Cherbourg

  • 17-18 Uhr Redebeiträge

  • 19 Uhr Theaterstück „La Diagonale der Tschernobyl"

  • von der compagni Brut de Béton

  • 19 Uhr Dokufilme

  • 21 Uhr Solikonzert

Sonntag, 16. April

  • Diskussionsforen

  • 10-12 Uhr
    Der EPR, unnütz, teuer, gefährlich
    Mit 3 Milliarden Euro, welche Projekte könnten finanziert werden?
    (Erneuerbare.....)
    Tschernobyl, die Folgen im Osten und in Frankreich
    Widerstand gegen die Hochspannungsleitung und den EPR

  • 12.30-13.30 Uhr banquet artistique

  • 13.30 Uhr Abfahrt „La Diagonale de Tschernobyl" (wird in verschiedenen Ländern spielen)

  • 14-16 Uhr Widerstand gegen die Hochspannungsleitung und den EPR

  • 14-17 Uhr Besichtigung von Nuclearen Standorten:

  • La Hague, Flamanville (Anmeldung erforderlich)

 

In Flamanville (Normandie) soll der Prototyp eines neuen Atomreaktors, der so genannte EPR (European Pressurized Reaktor) gebaut werden. Geplant ist er als Vorzeigewerk für die Renaissance der Atomkraft in Frankreich, in Europa (Finnland und in Asien. In Flamanville stehen bereits zwei Reaktoren, die WAA La Hague liegt 15 km entfernt und in der nächstgelegenen Großstadt Cherbourg werden atomare U-Boote gebaut.

Der EPR ist ein deutsch-französisches Projekt, an dem das Deutsche Unternehmen SIEMENS zu einem Drittel beteiligt ist.

 

 

Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.
Drawehner Straße 3,
29439 Lüchow,
Telefon 05841 4684
Fax 3197

Spendenkonto: Kreissparkasse Lüchow 2 060 721 (BLZ258 513 35)

Bearbeitet am: 25.01.2006/ad


zurück zur Homepage