Pressemitteilung der Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg e.V.
Drawehnerstr. 3
29439    LÜCHOW
Tel. +49 (58 41) 46 84
Fax +49 (5841)  31 97
Bürozeiten:
Mo., Mi., Fr. & Sa. von 9-12 Uhr
Di. &  Do.   15-18 Uhr  
E-mail für  die Presse:
Mails an diese Adresse bitte
nur für Presseleute, andere können

wegen Zeitmangel nicht beantwortet werden.
BI-Presse@gmx.de
E-mail: BI-Luechow@t-online.de
Spendenkonto:                               Kreissparkasse Lüchow (BLZ 258 513 35) 2060 721   
                                                         "Spende zugunsten der BI Umweltschutz  Lüchow-Dannenberg e.V." sind Steuerabzugsfähige Spenden.

vom 31.10.2001

"Castortransporte verstoßen gegen Zulassungsbestimmungen"

Infoveranstaltung der Bürgerinitiative Umweltschutz

Friedhelm H. Timpert, Geschäftsführer der Firma "Safety Technology Management GmbH." Aus Hamburg erhebt schwere Vorwürfe gegen das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS): Die bisher verwendeten Transport- und Lagerbehälter entsprächen ihrer Bauart nicht der Zulassung, wie sie Gerichte bei allen Rechtsstreitigkeiten in Verbindung mit den Castortransporten unterstellt haben. Timpert arbeitet auf Grund seine umfangreichen Know-hows im Fachausschuss "Sicherer Transport radioaktiver Stoffe" der internationalen Atombehörde IAEA im Wien.

Auf Einladung der BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg referiert er am Freitagabend um 19.30 Uhr im Gasthaus Lühr in Breselenz. Zu dieser Veranstaltung hat die BI auch die Lüneburger Regierungspräsidentin Ulrike Wolff-Gebhardt und Polizisten über ihre Berufsverbände eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Wolfgang Ehmke 0171/ 54 54 684

Bearbeitet am: 31.10.2001/ad


zurück zur Homepage

zurück zur Homepage der BI