Pressemitteilung der Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg e.V.
Drawehnerstr. 3
29439    LÜCHOW
Tel. +49 (58 41) 46 84
Fax +49 (5841)  31 97
Bürozeiten:
Mo., Mi., Fr. & Sa. von 9-12 Uhr
Di. &  Do.   15-18 Uhr  
E-mail für  die Presse:
Mails an diese Adresse bitte
nur für Presseleute, andere können

wegen Zeitmangel nicht beantwortet werden.
BI-Presse@gmx.de
E-mail: BI-Luechow@t-online.de
Spendenkonto:                               Kreissparkasse Lüchow (BLZ 258 513 35) 2060 721   
                                                         "Spende zugunsten der BI Umweltschutz  Lüchow-Dannenberg e.V." sind Steuerabzugsfähige Spenden.

vom 09.11.2001

Bürgerinitiative (BI) kritisiert Doppelzüngigkeit polizeilichen Konfliktmanagements

Während Polizei und BGS in großformatigen Anzeigen die Aktionen der Castorgegner vom vergangenen Wochenende in Dannenberg loben und öffentlich die Frage stellen, warum der Ablauf von Demonstrationen nicht immer so "reibungslos" sein könne, verschweigt die Abteilung für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Polizei, daß ihre Einheiten auch diesen friedlichen Protest mit allen Mitteln unterbinden wollten. Jürgen Kruse von der Castor-Gruppe Jameln/Breselenz: "Wir sind am Kartoffelsonntag als Raupe verkleidet durch Dannenberg gezogen, und haben Flugblätter zum Castortransport verteilt. Schon nach wenigen Metern wurden wir von Polizeimannschaftswagen eingekreist und gestoppt. Hätte unsere Videogruppe nicht permanent die Aktion der Ordnungshüter gefilmt, wären wir auf dem Kartoffelfest gar nicht angekommen."

Der Raupenumzug wurde von der Polizei hinterher als vorbildliche Protestform unter der Überschrift "Gemeinsam Verantwortung tragen!" angeführt. BI-Sprecher Mathias Edler: "So bewahrheitet sich einmal mehr das auf der Raupe angebrachte Transparent `Der Castor kommt ? die Demokratie geht!` Mit dieser Doppelzüngigkeit der Polizeieinsatzleitung soll gegenüber den Medien der Eindruck eines rechtsstaatlichen Einsatzes erhalten bleiben." Mathias Edler Tel. (05844) 97 111-11 Fax (05844) 97 111-12 Mobil: 0170 593 66 02

Bearbeitet am: /ad


zurück zur Homepage

zurück zur Homepage der BI