Pressemitteilung der Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg e.V.

Rosenstr. 20
29439    LÜCHOW
Tel. +49 (58 41) 46 84
Fax +49 (5841)  31 97

Bürozeiten:
Montag bis Freitag.
von 9-12 Uhr
und  15-18 Uh
Samstag
von 9 - 15 Uhr

E-mail für  die Presse:

Mails an diese Adresse bitte
nur für Presseleute, andere können
wegen Zeitmangel nicht beantwortet werden.


Adresse bitte von Hand eingeben
oder unser Kontaktformular verwenden


E-mail:
Adresse bitte von Hand eingeben
oder unser Kontaktformular verwenden
Spendenkonto

"Spende zugunsten der BI Umweltschutz  Lüchow-Dannenberg e.V." sind Steuerabzugsfähige Spenden.

vom 25.07.2012

Gorleben wird leider nicht eingemottet

Seit 35 Jahren wehren sich viele Menschen im Wendland gegen Gorleben als
Atommüllkippe. Spektakulär sind die Aktionen gegen Castor-Transporte, weniger spektakulär ist das Bemühen, mit Informationsarbeit dafür zu sorgen, dass der marode Salzstock Gorleben als Endlageroption vom Tisch kommt. Geologische Expertise, juristische Beratung, viele kleine Aktionen und die Öffentlichkeitsarbeit gehören dazu. Eine Infoveranstaltung der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI), die am kommenden Freitag um 19.30 Uhr in den Trebler "Bauernstuben" stattfindet, richtet sich an Urlauber und Mitkämpfer gleichermaßen. Wer nämlich in den vergangenen Monaten und Wochen nur die Überschriften zu Gorleben gelesen hat, komme auf die Idee, dass Gorleben eingemottet wird.

Die Hoffnung, dass nach 35 Jahren endlich Schluss ist mit Gorleben bzw. dass das Ende dieses Endlagerprojekts eingeleitet würde, ist leider ein Trugschluss, warnt die BI. Die Regierung und Vertreter der Länder feilschen um und feilen am Endlagersuchgesetz. "Wer den Gesetzentwurf genau liest, der sieht: Es läuft doch wieder auf Gorleben hinaus, allen Schlagzeilen zum Trotz", meint die BI.

Warum das so ist, welche politischen und wirtschaftlichen Kräfte daran wirken und weshalb Gorleben trotzdem nicht für die Lagerung von Atommüll geeignet ist, soll auf der Informationsveranstaltung geklärt werden.

Es informieren:
Rechtsanwalt Nikolaus Piontek
Asta von Oppen (Rechtshilfe Gorleben)
Wolfgang Ehmke (Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.)
Wir lassen uns nicht einmotten

Am 27.Juli 2012 19.30 Uhr in den Trebeler Bauernstuben.

 

Bearbeitet am: 25.07.2012/ad


zurück zur Homepage

zurück zur Homepage der BI