ejzmini.gif (1299 Byte)

vom 22.10.1992

MdL Kempmann empört:

„Beamte untragbar"

ür Lüchow.  Im Zusammenhang mit den Plänen der Brennelementlager-Gesellschaft (BLG), das Zwischenlager zu erweitern, hat Landtagsabge ordneter Johannes Kempmann (Die Grünen) heftige Kritik am Gewerbeaufsichtsamt Lüne burg geübt.

 Es sei unerträglich, daß „offenbar einzelne Beamte dieser Behörde über das Vorhaben informiert waren, ohne diese Information nach Hannover weiterzuleiten", empörte sich Kempmann gegenüber der EJZ. Derartige Beamte sind nach Auffassung des Politikers „voll- kommen untragbar". „Es muß sofort personelle Konsequenzen geben", forderte Kempmann.

Der Abgeordnete wies in die- sem Zusammenhang darauf hin, daß neue Anlagen des sogenannten „Kernbrennstoffkreislaufes" im Entwurf des neuen Landesraumordnungsprogrammes nicht mehr vorgesehen sind. „Damit stellt sich auch die Frage, ob der Beschluß des Gor- lebener Gemeinderates, sein Einvernehmen für die Zwischenlager-Erweiterung zu er- teilen, überhaupt rechtskräftig ist", meinte Kempmann. Anstoß nimmt Kempmann auch daran, daß das Vorhaben so überraschend bekannt wur de. „Offensichtlich hat hier eine mit Gorlebengeldern und Millionen der Betreiberfirma hörig gemachte Gemeinde bewußt die Öffentlichkeit über das von ihr geplante schmutzige Geschäft nicht informiert", sagte er.

 

Bearbeitet am: 30.10.2017/ad


Zurück zur Homepage