ejzmini.gif (1299 Byte)

vom 22.07.1994

Anschlag auf Telefonkabel

„Krähenfüße" gelegt

jg Gorleben. Im Zusammenhang mit den Anti-Castor-Protesten sieht die Polizei zwei Anschläge, die unbekannte Täter am Wochenende verübt haben: Im Raum Gorleben wurde versucht, ein Fernmeldekabel der Telekom .zu zerstören, und auf der Bundesstraße 191 bei Dragahn waren sowohl in der Nacht zum Sonntag als auch gestern mittag „Krähenfüße" ausgelegt worden: spitze Eisenstücke, die dazu geeignet sind,
Fahrzeugreifen zu durchlöchern. Die gefährlichen Hindernisse wurden jedoch rechtzeitig entdeckt und fortgeräumt, so daß kein Schaden entstand.

Zerstochene Reifen gab es dennoch: in Gorleben, an einem Einsatzfahrzeug der Polizei. Attackiert wurden die Uniformierten auch mit Farbbeuteln, die einzelne Demonstranten gegen die Ordnungshüter warfen.

 

Bearbeitet am: 22.07.2019/ad


Zurück zur Homepage