ejzmini.gif (1299 Byte)
vom 16.01.2001

Bahn ebnet Weg für Castoren

Brücke über die Jeetzel freigegeben

dpa Hitzacker. Die umstrittene neue Eisenbahnbrücke über die Jeetzel in Hitzacker-Seerau im Landkreis Lüchow-Dannenberg ist seit gestern frei gegeben. Bundesgrenzschützer bewachten die Überfahrt der ersten Züge über die moderne Stahlkonstruktion. "Dem für Ende März angekündigten Castor-Transport auf der Schiene bis nach Dannenberg steht von Seiten der Bahn nun nichts mehr im Wege," sagte gestern BahnSprecher Norbert Giersdorff .

Unterdessen hat die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) eine Protestaktion gegen die neue "Castorbrücke" für den kommenden Sonntag angekündigt. Mit einer Zugfahrt von Hitzacker nach Dannenberg wollen Atomgegner die Brücke einer Belastungsprobe unterziehen, sagte BI-Sprecher Wolfgang Ehmke gestern.

Der Bundesgrenzschutz Lüneburg will künftig Züge in und aus Richtung Wendland stärker beobachten, nachdem gestern ein Mann in Höhe der Jeetzel-Brücke die Notbremse gezogen hat. Das bestätigte der Leiter der BGS-Inspektion Lüneburg, Michael Kroop.

Bearbeitet am: 16.01.2001/ad


zurück zur Homepage