ejzmini.gif (1299 Byte)
vom 13.03.2001

Bartling genügt ein Castor

nt/lni Hannover. Niedersachsen lehnt einen zweiten CastorTransport ins Zwischenlager Gorleben in diesem Jahr ab.

Innenminister Heiner Bartling (SPD) geht davon aus, dass der für Ende März geplante Transport der einzige in diesem Jahr bleiben wird. Nach Informationen unserer Zeitung ist indes die nächste Atommüll-Fuhre bereits in diesem November geplant.

Ein weiterer Transport sei wegen der hohen Belastung der Polizei nicht verkraftbar, sagte Bartling.

Wie der Lüneburger SPDLandtagsabgeordnete Uwe Inselmann gestern berichtete, sollen in den nächsten Jahren insgesamt 163 Castoren nach Gorleben rollen: 124 aus der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague, 39 aus dem britischen Sellafield. Inselmann bezog sich auf Informationen des Bundesamtes für Strahlenschutz in Salzgitter. Demnach werden zunächst die Atommüllbehälter aus Frankreich in Gorleben eingelagert, von 2004 an die englischen.

Bearbeitet am: 13.03.2001/ad


zurück zur Homepage